Skip to main content

Lötstationen und Lötkolben im Überblick

Lötkolben oder doch gleich eine Lötstation kaufen?

Wer elektronische Bauteile verlöten möchte, benötigt dafür einen Lötkolben bzw. eine Lötstation. Doch was ist eigentlich der Unterschied dieser beiden Geräte und was kann ich mit den beiden Geräten alles machen?
 
Eignen sich beide Geräte für Anfänger und brauche ich überhaupt beide Geräte? Welche Hersteller sind gut und auf was sollte ich achten? Alle diese Fragen werde ich dir in diesem kleinen Beitrag beantworten. Los geht’s.

Unterschiede und Funktionen

Der Lötkolben

Ein Lötkolben und eine Lötstation haben eine gemeinsame Funktion. Sie sollen das Lötzinn zum Schmelzen bringen um elektronische Bauteile aus der Halbleiterelektronik einwandfrei zu verlöten. Aber auch Kabel und Anschlüsse können einfach verlötet werden.
 
Dennoch unterscheiden sich beide Geräte in Sachen Handhabung, Funktionsumfang und Preis.
Ein Lötkolben ist klein und einfach zu handhaben. Er kann problemlos überall mitgenommen werden und lässt sich schnell einsetzen.
 
Du benötigst nur eine herkömmliche Steckdose und schon kann es losgehen. Nach dem Einstecken wird der Lötkolben automatisch auf ca. 300 – 350 Grad Celsius erhitzt. Bei einfachen Lötgeräten gibt es keine Anzeige oder LED die das anzeigen, ob die Temperatur erreicht wurde. Du erkennst es nur wenn das Lötzinn einwandfrei zerfließt.
 
Lötkolben sind meist günstiger als Lötstationen, da sie weniger Funktionen haben. Man kann keine Temperatur einstellen und ein Lötkolben ist auch nicht galvanisch vom Stromnetz getrennt. Das heißt dass die Lötspitze nicht potenzialfrei ist und empfindliche Bauteile durch Ableitströme Schaden nehmen können.
 
Außerdem ist der Anwendungsbereich von einem Lötkolben sehr begrenzt und man benötigt eventuell noch weitere Kolben mit anderen Lötspitzen oder Temperaturen.
 
Wer allerdings für Reisen oder Lötungen unterwegs einen einfachen Lötkolben benötigt, macht mit diesem Gerät nichts falsch. Auch wenn du wenig löten solltest oder erst einmal nur in den Bereich Elektronik rein schnuppern möchtest, eignet sich ein Lötkolben für wenig Geld sehr gut.
 

# Vorschau Produkt Preis
1 Ersa Lötkolben Multitip C25 25W 230V

33,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot
2 ERSA Lötkolben 30S 30W 230V 0330KD

28,47 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot
3 Preciva 60W Lötkolben Set

19,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot
4 Lötkolben Set ockered 60W

19,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot
5 Fein-Lötkolben 30W 230V 1,25m Kabel

8,78 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot
6 Rothenberger Lötkolben Profi 60 W bis 470°C

18,39 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot
7 Weller WM15L 15 Watt/230 Volt Lötkolben mit Longlife Lötspitze

37,52 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot
8 Lötkolben-Satz 3 tlg Lötkolben 60 Watt, Lötzinn, Kolophonium

16,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot

33,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • Anheizzeit auf 350 °C in ca. 120s
  • max. Lötspitzentemperatur 420 °C
  • Leistung 40 W
  • Im Lieferumfang ist auch eine Dauerlötspitze meißelförmig 3,1 mm und eine Gummiauflegescheibe
  • Betrieb mit herkömmlicher 230 V Steckdose
  • Dieser Universallötkolben ist weltweit für seine Robustheit und Langlebigkeit bekannt
  • Vielseitig einsetzbar für Lötaufgaben in den Bereichen Handwerk, Service und Hobby


109,06 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • Magnastat-Prinzip
  • Leistung 60 W
  • Ideal für feine und schwere Lötarbeiten
  • Deutsche Qualität von Weller

Die Lötstation

Eine Lötstation lässt sich nicht so einfach transportieren, denn diese sind viel größer als nur ein einfacher Lötkolben. Das liegt daran, weil sie im inneren der Station ein Netzteil haben.
 
Somit sind sie auch schwerer und nicht ganz so praktisch. Lötstationen sind für den festen Arbeitsplatz gemacht und bieten Zahlreiche Bedienungselemente an.
 
Eine Lötstation ist galvanisch vom Netz getrennt und dadurch ist die Lötspitze potenzialfrei und empfindliche Bauteile sind vor gefährlichen Ableitströmen oder statischen Aufladungen geschützt. Hochwertige Lötstationen weisen zudem noch eine Erdungsmöglichkeit zur weiteren Sicherheit auf.
 
Außerdem lässt sich die Temperatur ganz genau einstellen und auch abspeichern, so muss man keine Sorge haben, dass ein empfindliches Bauteil, wie z.B. ein Chip durch zu viel Hitze zerstört wird.
 


60,83 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • 48 W Lötkolben
  • 150 – 450 °C einstellbar
  • Vorprogrammierung von bis zu drei Temperaturen möglich
  • LC-Display
  • Standby und automatische Abschaltung
  • 1 °C Auflösung
  • Netzbetrieb 230 V / 50 Hz


84,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • Temperaturbereich 150 °C bis 450 °C
  • kurze Anheizzeit
  • Digital, beleuchtetes LC-Anzeige für Status, Soll- und Ist- Temperaturen
  • ESD-gerecht: galvanisch netzgetrennte elektronische Regelschaltung für Arbeiten an empfindlichen Bauteilen, Potential-Ausgleichsbuchse
  • 3 Temperaturspeicher für schnelle Anpassung an die Arbeitsaufgabe, auch für Stand-by-Temperaturwahl nutzbar
  • Leichter 24-V-Lötkolben mit schnell wechselbarer Lötspitze (Schraubhülse)
  • Kalibriermöglichkeit für die genaue Einhaltung der Lötspitzentemperatur
  • Abgesetzte Lötkolbenablage mit Schwamm


482,20 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • Digitale Lötstation
  • Anheizleistung: 130 W
  • Spannung 230 V
  • Temperaturbereich 90 °C bis 450 °C
  • Lötspitzenabzieher ermöglicht einen schnellen und sicheren Lötspitzenwechsel
  • Menü mit über 10 Parameter


147,58 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • Digitale 70 W Lötstation mit 40% mehr Leistung als vergleichbare Stationen im Markt
  • Hitzebeständigem Silikonkabel für eine sichere Handhabung
  • schnelle Aufheizzeit
  • Temperaturstabilität +/- 2°C mit Temperaturverriegelung
  • LCD Bildschirm und 3 Drucktasten
  • Dieses Gerät ist mit innovativen Funktionen wie intuitiver Navigation, einem Standby-Modus und einem AUTO-Setback ausgestattet
  • Wechsel von heißen Lötspitzen ohne zusätzliches Werkzeug möglich
  • Weller Qualität mit langer Lebensdauer
  • bietet viele Software Features einer professionellen Lötstation


154,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • schnelle Aufheizzeit von 9s bis 350 °C
  • stabile Löttemperatur dank langlebigen 80 Watt Keramik Hochleistungsheizelement
  • digitale Anzeige
  • Wunschtemperatur in 1 ° C Schritten regelbar
  • Passwortfunktion und Kalibrierfunktion
  • 3 Festtemperaturen einstellbar
  • Lötstation & Entlötstation für professionelle Lötarbeit / Favoritentemperaturen programmierbar / regelbares Energie-Level / Passwortsperre für Festtemperaturen / Abschaltfunktion / Standby Timer
  • Lötstation mit hitzebeständiger hochflexibler Kolben – Zuleitung und ergonomischen Griff
  • Ideal geeignet in Werkstatt, Labor, Schule, Ausbildungsstätte oder Hobbykeller / an Chip-Sockel, SMD, Leiterplatten, Verkabelung oder anderen Lötstellen

 
Ein weiterer Pluspunkt ist der Lötkolben einer Lötstation. Er ist viel handlicher, denn das Kabel ist nicht direkt mit dem Stromnetz verbunden. Somit haben die Hersteller die Möglichkeit flexible Leitungen zu verbauen. Auch die Auswahl an schnell wechselbaren Lötspitzen und Löteinsätzen ist sehr vielfältig.
 
Wie du also siehst, haben Lötstationen mehr Komfort als ein einfacher Lötkolben. Du kannst mit einer Station viel mehr Anwendungsbereiche abdecken und musst dir keine Sorgen machen, ein empfindliches Bauteil zu überhitzen oder durch statische Aufladungen zu zerstören.
 
Diese Sicherheiten haben natürlich ihren Preis. Eine Lötstation ist wesentlich teurer als herkömmliche Lötkolben, dennoch lohnt sich diese Anschaffung, wenn man berücksichtigt, dass renommierte Hersteller von Lötstationen oft noch nach Jahrzehnten Ersatzteile liefern können.
 

239,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • Anheizleistung von 140W
  • Nennleistung 75W
  • Spannung 230V
  • Temperaturbereich 90-450 °C


387,27 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • Analoge 80 Watt Lötstation
  • ESD Kompatibel
  • Temperaturbereich 150 – 450 °C
  • Spannung 230V


155,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • 80 Watt Lötstation
  • Temperaturbereich 150-450°C / 3 programmierbare Temperaturen
  • nützliche Features wie Standby- und Auto-Power-Off-Funktion sowie ein grosses, gut ablesbares LC-Display
  • Lieferumfang: Elektronikstation 80 Watt, Lötkolben RT-80 80 Watt mit einer 2,2 mm meißelförmigen Lötspitze und einer Ablage
  • Power-Bargraph-Anzeige
  • Kalibrier und Power-Off-Funktion
  • Über eine Buchse mit integriertem 220-kΩ-Widerstand kann Potenzialgleichheit der Lötspitze mit dem Arbeitsplatzpotenzial hergestellt werden
  • Benutzerhandbuch in PDF

 

Zusammenfassung
  
Lötkolben…
  • günstiger Preis
  • klein und leicht zu Transportieren
  • Temperatur ist meistens fest eingestellt
  • kaum bis keine Auswahl an Lötspitzen
  • mehrere Kolben für verschiedene Anwendungsbereiche werden benötigt
  • kein Schutz von elektronischen Bauteilen durch statische Aufladungen oder Ableitströmen

Lötstationen…

  • höherer Anschaffungspreis
  • für festen Arbeitsplatz gemacht, weniger für den Transport
  • Temperatur kann ganz genau eingestellt und gespeichert werden
  • sehr große Auswahl an Lötspitzen und Löteinsätzen
  • Schutz von elektronischen Bauteilen durch statische Aufladungen oder Ableitströmen, da die Lötstation galvanisch vom Stromnetz getrennt ist
  • bessere Handhabung beim Löten denn der Lötkolben der Lötstation ist mit einer flexiblen Leitung verbunden

 
Weitere beliebte und günstige Lötstationen

Lötstation mit Heißluft

Eine Heißluftlötstation besitzt eine Heißluftpistole mit Basisstation. Beim Einschalten wird ein heißer Luftstrom direkt im Heißluftkolben durch einen Radiallüfter erzeugt.
 
Es gibt aber auch Geräte die mithilfe einer Membranpumpe die in der Basisstation verbaut wurde, die Luft zum Handstück leitet und dann dort erhitzt. Bei einer guten Lötstation mit Heißluft kann die Temperatur und der Luftstrom separat eingestellt werden.
 
Heißluftlötstationen werden oft zum berührungsfreien verlöten von SMD Bauteilen verwendet. Zu beachten ist, dass bei einer Lötstation mit Heißluft immer ein größerer Bereich erhitzt wird. Mit einer normale Lötstation kann man hingegen gezielt und punktuell die Lötstelle erhitzen.
 
Aber auch zum Entlöten von SMD-Bauteilen wie zum Beispiel ein SMD-Chip eignet sich eine Lötstation mit Heißluft sehr gut. Die Lötstelle wird dazu vorsichtig erhitzt bis das Lötzinn geschmolzen ist und dann kann mit einer SMD Pinzette das Bauteil von der Platine abgelöst werden.
 


87,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • Kombinierte Löt- und Heißluftstation für eine Bandbreite kritischer Arbeitsschritte: vom Löten/Entlöten aller gängigen elektronischen Komponenten über Wärmeschrumpfung und Trocknung bis Abbeizung und Klebstoffentfernung.
  • Die zweiseitige Digitalanzeige gibt spezifisch Auskunft über die Temperatur der Lötspitze und des Luftstroms.
  • Integrierte Sicherheitsmodi zur Verminderung des Verschleisses, zur Einsparung elektrischer Leistung sowie Reduktion und Vermeidung von Schäden an der Station.
  • Unabhängiger oder zeitgleicher Betrieb der Löt- und Heißluftfunktion.
  • Das breite Temperaturintervall zwischen 200 bis 480° C sorgt für eine maximale Flexibilität.
  • Lötkolben Leistung 45W
  • LED Anzeige


44,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • Die gewünschte Temperatur kann exakt über die zwei Taster im Bereich von 100-450 °C eingestellt werden und wird über die LED-Anzeige abgelesen. Über den Drehregler kann die Luftstromstärke eingestellt werden und somit jeder Situation perfekt angepasst werden.
  • Die Heißluft-Entlötstation 858D eignet sich perfekt für Profi- oder Heimwerkerhaushalt. Durch das Heißluftverfahren können SMD-Bauteile einfach und schonend entfernt werden.
  • Durch den eingebauten Sensor in der Halteschale wird das Gebläse beim Entnehmen automatisch gestartet und beim Zurücklegen wieder heruntergefahren. Das System kühlt sich vor dem Abschalten automatisch herunter.
  • Auf 1 °C genau einstellbarer Temperaturbereich von 100 – 450 °C / LED Anzeige mit eingestellter und aktueller Temperatur / Drehknopf für die Luftstromregelung von Stufe 1 – 8 / Ein/ Ausschaltautomatik durch Sensor im Griff / Kühlfunktion durch nachlaufen des Gebläses / Aufheizen des Gerätes in nur 15 Sekunden / Das Gerät arbeitet sehr leise (<45 dB)
  • Eine vielseitige Einsatzmöglichkeit wie z.B. SOIC, CHIP, QFP, PLCC, BGA, entlöten von Telefonkabel, thermische Schrumpfung / Trocknung/ Klebstoff Entfernung, Auftauen, Aufwärmen, Kunststoffschweißen und vieles mehr.
  • Leistung 700 Watt
  • CE Zertifiziert


78,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • Die innovative Lötstation YIHUA 952D+ verwendet eine große technologische Neuheit, einen PID Controller für die schnelle Echtzeit-Erkennung der Temperatur der Warmluft und der Lötspitze des Lötkolbens mit einer Echtzeit-Neukalibrierung der eingestellten Temperatur. Die technologische Neuheit im Modell Yihua 952D+ liegt gerade im PID-Controller.
  • Der PID-Regler, der die Spannungsänderung erfasst, wird von den Sensoren auf intelligente Weise aktiviert, um den genauen Anfangswert wieder herzustellen. Dies ermöglicht in der Praxis bessere Schweißarbeiten / Entlöten.
  • Das Warmluftrohr ist aus Silikon, das einem möglichen Kontakt mit der Spitze des Schweißers 30 Sekunden lang bis zu einer Temperatur von 300 ° C widersteht. Die Station ist mit Schutzschaltungen für Kurzschluss, Überlastung, Übertemperatur ausgestattet. Zwei Stationen in einer, Luftstrom mit warmer Luft und Schweißer. Die beiden Displays mit roten LED-Anzeigen zeigen die Temperatur der warmen Luft und des Mikro-Lötkolbens an.
  • Die Yihua 952D+ Station nutzt eine Luftpumpe der neuen Generation, mit der Sie eine Feineinstellung des Luftstroms ermöglichen, sodass Sie diesen den verwendeten Düsen anpassen können. Dünne Düsen haben einen stärkeren Luftstrom, während die breiteren einen schwächeren Luftstrom haben, so dass es möglicherweise erforderlich ist, den Luftstrom neu zu kalibrieren.


77,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • Die Lötstation mit 75W eignet sich für die Reparatur von Mobiltelefonen, den Laborgebrauch, wissenschaftliche Forschung, die Wartung von Laptops, Produktionslinien usw.
  • Die Lötstation, die mit hoher Präzision und stabiler Temperaturregelung schnell erwärmt werden kann, kann kalte Lötstellen wirksam verhindern.
  • Es ist mit der neuesten SMD-Technologie ausgestattet, mit einem maximalen Lötkolben von 75 W und einer Heizung von bis zu 700 W, die in LED-Anzeigen integriert ist.
  • Die Lötstation kann Beschädigungen durch Stürze und Spannungsspitzen widerstehen. Nach der Verwendung verfügt sie über ein automatisches Kühlsystem aus hochwertigem Metall.


1.444,42 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • 255 W, ESD-sichere Heissluftstation
  • Luftstrom regelbar und wird grafisch angezeigt
  • Rauchabzug und PC Verbindung
  • Einfache Bedienung über das Touch-Bedienfeld aus Glas · Mehrsprachiges hintergrundbeleuchtetes Display · Für den Betrieb mit externer Druckluft · USB-Schnittstelle
  • Diese Station ist eine gute Alternative zum separaten Kauf einer Lötstation und einer Heißluftstation.
  • Die Glasplatte bietet einen guten Schutz für die Station
  • Der Bildschirm zeigt alle wichtigen Informationen wie Temperatur und verschiedene Informationen über den Status der Station an.
  • Das mehrsprachige Menü erleichtert die Bedienung und die Kompatibilität mit den Werkzeugen der WX-Reihe verleihen der Station eine extreme Vielseitigkeit.

Lötkolben mit Gas

Für unterwegs gibt es dann noch kleine Gaslötkolben bzw. auch Brennkolben genannt, denn man kann mit einigen nicht nur Löten, sondern auch Heißschneiden, Schweißen, Holz gravieren oder Brandmalereien durchführen.
 
Ganz praktisch ist so ein kleiner Lötkolben für unterwegs, denn er lässt sich ganz einfach transportieren. Betrieben wird der Gaslötkolben mit einem Butan-Flüssiggas.
 
Auch bei diesen Geräten kann die Temperatur einigermaßen eingestellt werden, dennoch sollte man hier bei empfindlichen Bauteilen vorsichtig sein.
So ein kleiner Gaslötkolben ist also sehr vielseitig einsetzbar und eignet sich nicht nur für erfahrene Nutzer, sondern auch für Anfänger.
 


60,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • Gaslötkolben mit Piezo-Zündung
  • max. Lötspitzentemperatur bis ca 580°C
  • stufenlose Einstellung der Leistung von 15 bis 75 Watt
  • Betrieb mit handelsüblichen Butan-Feuerzeuggas
  • max. 60 min Laufzeit mit einer Gasfüllung


36,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • Vielseitiges Werkzeug zum Löten, Heißschneiden, Heißprägen, Schweißen und für Brandmalerei dank 6 austauschbarer Spitzen
  • Der Gaslötkolben wird mit Butan-Flüssiggas betrieben und ist ebenso schnell aufgeheizt wie nachbefüllt
  • Präzise Ergebnisse: Mit der variablen Temperatureinstellung wird immer genau das gewünschte Ergebnis erreicht
  • Einfaches Einschalten mit dem eingebauten Piezozünder – kein separates Zündwerkzeug erforderlich
  • LIEFERUMFANG: 1x Dremel Versatip 2000; 1x Lötspitze; 1x Schneideklinge; 1x Heißmesser; 1x Heißluftgebläsedüse; 1x Flachflammdüse, 1x Lötdraht; 1x Lötschwamm, 2x Schlüssel; 1x Metallbox


43,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

  • Für Löten, Kunststoffschweißen und Schneiden
  • Inkl. 8-tlg. Zubehörset
  • Verpackt in Aufbewahrungsbox für saubere und schützende Aufbewahrung der Maschine und des Zubehörs
  • Betrieb mit Butangas
  • Es wird eine Löttemperatur von 375 Grad Celsius erreicht.
  • Betriebsdauer pro Auffüllung ist 35 Minuten

Welche Hersteller von Lötstationen gibt es?

Renommierte Hersteller liefern auch noch nach Jahrzehnten Ersatzteile für Lötstationen. Umso wichtiger ist es, qualitativ hochwertige Produkte an die man lange Spaß hat, zu erwerben.
 
Weller ist ein deutscher Hersteller von hoch Qualitativen Lötkolben und Lötstationen. Mit über 50 Jahren Erfahrung ist Weller der weltweite aktuelle Marktführer in der manuellen Löttechnik.
 
Ersa ist eine sehr beliebte Marke und besteht bereits seit mehr als 90 Jahren. Die Löttechnik bei Ersa wird immer weiterentwickelt und verbessert. Auch Ersa ist in vielen ihrer Bereiche Technologie- und Weltmarktführer.
 
Dremel ist ein Tochterunternehmen der Robert Bosch GmbH und stellt seit mehr als 90 Jahren Multifunktionale Elektrowerkzeuge her. Dremel ist bekannt für Handmotoren um kleine Werkstücke z.B. durch Schleifen oder Sägen zu bearbeiten.
 
Weitere bekannte Hersteller von Lötgeräten sind: ELV, JBC, Komerci und Transmedia.

Welche Lötstation ist für Anfänger geeignet?

Für Anfänger die lieber an einem festen Arbeitsplatz Löten möchten, eignet sich eine günstige Lötstation die über das Stromnetz betrieben wird. Für unterwegs genügt ein einfacher Lötkolben.
 
Bei einem Kauf einer Lötstation sollte man darauf achten, dass die Temperatur ablesbar und eingestellt werden kann.
 
Außerdem sollte man sich vorher Gedanken darüber machen für welchen Einsatzweck die Lötstation dienen soll. Für Modellbau Arbeiten und verlöten von kleinen Teilen wird eine andere Lötstation benötigt, als für SMD Arbeiten mit empfindlichen Bauteilen.
 
Tipp: Achte beim Kauf einer Lötstation oder Lötkolben auf die angegebene Aufheizzeit. Umso kürzer diese ist, umso schneller hat das Lötgerät die Temperatur erreicht.
 

Welche Leistung sollte eine Lötstation haben?

Für Standardarbeiten reicht eine Lötstation mit 50 bis 60 Watt vollkommen aus. Bei Arbeiten an Materialien die eine höhere Wärmeleitfähigkeit und ein höheres Volumen haben, wie zum Beispiel Blechteile oder Kupferleitungen mit großem Kabelquerschnitt muss die Lötstation mindestens 80 Watt schaffen.
 
Wenn du lieber SMD Bauteile verlöten oder entlöten möchtest, dann genügt bereits eine Lötstation mit weniger Leistung (30 W), da die kleinen Bauteile nicht so viel Wärme ableiten.

Welche Temperatur an der Lötstation einstellen?

Deine Lötstation sollte mindestens 350 °C schaffen. Standard Lötzinn schmilzt ab 217 °C. Da könnte man schnell annehmen das ein Lötgerät was 300 °C schafft, ausreicht.
 
Das ist in der Praxis aber leider nicht der Fall, denn die Lötspitze kühlt bei Kontakt mit dem Lötzinn ab. Auch das Material und die Bauteile kühlen die Lötspitze ab. Daher ist es wichtig, dass das Lötgerät mindestens 350 Grad Celsius erreichen und halten kann.
 
Standard Lötarbeiten mit den meisten Elektronischen Bauteilen lassen sich gut mit 300 – 330 °C verlöten.
 
Für SMD Pins sollte eine dünnere Lötspitze und eine Temperatur zwischen 250 und 300 °C eingestellt werden.
 
Drähte mit dickeren Querschnitt benötigen Temperaturen ab 400 °C
 
Hinweis: Achte immer darauf, dass die Temperatur bei empfindlichen Bauteilen wie Transistoren, IC’s und LED’s nicht zu heiß ist. Also beim Löten nicht das Bauteil unnötig lange erhitzen, ansonsten kann es schnell Schaden nehmen.

 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *